Tommy Krappweis

Tommy wurde 1972 in München geboren. Im Alter von 14 sang er in Bayerns jüngster Rock’n’Roll-Formation und sprach in diversen Kinderhörspielen. Zwei Jahre später hatte er seine erste Fernsehrolle in Forsthaus Falkenau. Dem folgte eine Rolle in SOKO 5113, wo er zum ersten Mal auch Bodystunts selbst ausführte.

Nach dem Realschulabschluss besuchte er die Münchner Fachoberschule für Gestaltung, stellte eigene Comics aus und machte Straßenmusik in der Münchner Fußgängerzone. Er begleitete später den durch Deutschland tingelnden Western-Zirkus Red Grizzly Saloon.

1992 gründete er die Band Harpo Speaks!!, mit der er auch aktuell immer wieder auftritt.

Im Jahr 1994 moderierte er sieben Monate lang das Jugendmagazin Disney TV für RTL, arbeitete dafür auch in Walt Disney World in Florida. Vom Herbst 1995 bis zum 30. April 1998 war er bei RTL Samstag Nacht zu sehen (u.a. mit Mirco Nontschew in der Rubrik „Far out.

Gemeinsam mit seinem Kollegen Norman Cöster erfand er für den KiKa „Bernd das Brot“, wofür er 2004 den Grimme-Preis erhielt. Er war Drehbuchautor, Headwriter und Regisseur bei der Pro Sieben.

Im September 2009 wurde sein erster Roman „Mara und der Feuerbringer“ veröffentlicht, der erste Band einer Fantasy-Trilogie.

Tommy Krappweis hat die Traumata seiner Kindheit verarbeitet, sich dabei aber den Therapeuten gespart und stattdessen ein äußerst amüsantes Buch geschrieben. Und sein Vater Werner durfte mitschreiben. Im Februar 2012 erschien Tommys erstes biografisches Buch: „Das Vorzelt zur Hölle“.

Im August 2013 wird Tommys nächstes biografisches Buch erscheinen: „Vier Fäuste für ein blaues Auge“. Hier erzählt er von seinen Erlebnissen in Europas authentischster Westernstadt No Name City.

Im Sommer 2013 wird nun „Mara und der Feuerbringer“ für das Kino verfilmt (u.a. mit Christoph Maria Herbst als Loki und Jan Josef Liefers als Professor Weissinger).

Foto von Gary Busch